Trainingsplan #62: Athletik am Pool und Routinen brechen, 3.000 Meter

Routinen brechen und Intensitäten steigern

Weil Schwimmen mehr ist als Schwimmen

Kraft und Stabilität sind wichtige Eigenschaften, um schnell schwimmen zu können. Nicht immer steht jedoch ein gut ausgestatteter Kraftraum zur Verfügung. Um die genannten Fähigkeiten dennoch in ausreichendem Maße trainieren zu können, sollten Sie regelmäßig Aufgaben in Ihr Training integrieren, die Sie neu und anders fordern als das bei den üblichen Trainingseinheiten der Fall ist. Brechen Sie erfolgreich die Routinen, überraschen Sie sich selbst oder Ihre Schützlinge und der Weg könnte frei sein für völlig neue Ansätze!

Artikel: Die Bedeutung der Kraft im Schwimmsport >> KLICK

Nutzen Sie beispielsweise den Beckenrand, um Kräftigungsübungen zu machen. Drücken Sie sich aus dem Wasser, um den Trizeps gezielt anzusprechen. Auch das intensive Schwimmen über kurze Strecken mit Paddles spricht Ihre spezifischen (Antriebs-)Kräfte an. Das Schmetterlingsschwimmen mit Kurzflossen ist neben der ohnehin schon höheren Belastung eine besondere Herausforderung für Ihre Rumpfmuskulatur und damit eine gelungene Übung für die allgemeine und spezifische Athletik.

Eine weitere Möglichkeit, das Schwimmtraining am Pool aufzufrischen und mit neuen Trainingsreizen zu versehen, ist das Zugseil-Training. Vielleicht finden Sie eine Möglichkeit, das Zugseil am Beckenrand zu befestigen. Somit können Sie im Wechsel die Belastungen im Wasser mit denen am Zugseil ergänzen. Zusätzlich bietet das Zugseil die Möglichkeit, das Zugmuster an Land auch visuell kontrollieren zu können. Damit ist ein unmittelbarer Transfer in die schwimmerische Bewegung gegeben.

Viele Tipps und die 8 wichtigsten Zugseil-Übungen hier in diesem Artikel >> KLICK.

Auch hier gilt, wie in allen unseren Plänen, die Ideen als Grundlage zu nehmen, um eigene Schwerpunkte zu definieren, das Programm also nach eigenen Wünschen und Vorlieben zu adaptieren und/oder aus dem Grundgerüst noch weitere Trainingsprogramme zu konzipieren. Möglichkeiten ohne Ende!

Download von Trainingsplan #62 als PDF >>> 62-DOC-SWIM-PoolAthletik-RoutinenBrechen

Im Clip: Tipps zum Thema “Routinen brechen”

Für Trainer und Athleten ist es wichtig, ab und zu die ausgetretenen Pfade zu verlassen. Kehrt der Spannungsaspekt beispielsweise in das Training ein, können womöglich höhere Intensitätsbereiche erreicht werden. Da wo man Spannung spürt, könnte das Engagement steigen. Anregungen im Video:

 

 

 

Inhalte/ Schwerpunkte: ATHLETIK-Plan & Routinen brechenl Nr. 62
Anzahl Strecke(m) Pause(sek) Inhalt Intensität Umfang
1 x 200 Einschwimmen 200
5 x 50 20-30 Brust oder Rücken im beliebigen Wechsel GA1 250
5 x 50 20-30 Kraul Mini-Max GA1 250
HAUPTSERIE 1
6 x 100 30-40 Vor dem Start am Beckenrand 8x aus GA2 600
dem Ellenbogengelenk hochdrücken.
25m GA2 HSA ohne Wandabstoss +
25m locker beliebig + bei der 50m-Wende
8x hochdrücken (s.o.) + 15m HSA Spurt
+ 35m locker beliebig
1 x 100 Lockeres Schwimmen als aktive Pause ReKom 100
HAUPTSERIE 2
8 x 50 20-30 15m Brust-Arme mit Brett zwischen den GA2 400
Beinen + 35m Beine progressiv
1 x 100 Lockeres Schwimmen als aktive Pause ReKom 100
HAUPTSERIE 3
8 x 50 20-30 Im Wechsel jeweils + locker auf 50m GA2 400
15m Delphin mit Kraul-Beine + locker
25m Delphin + locker
1 x 100 Lockeres Schwimmen als aktive Pause ReKom 100
HAUPTSERIE 4
8 x 50 20-30 Kraul mit Kurzflossen & Paddles GA2 400
16 x 25 20 Intensität: bester Schnitt Alternativ
EIN TRAININGSPLAN VON
DOC SWIM – www.docswim.de
1 x 200 Ausschwimmen ReKom 200
Gesamtumfang (m) 3000