Studie: Die anaerobe Oberkörper-Kraft von Schwimmern

Die anaerobe Leistungsfähigkeit beurteilen

Der Wingate-Test als geeignete Methode?

Der Wingate-Anaerobic-Test (WANT) ist vor allem aus dem Radsport bekannt und wird über eine Dauer von 30 Sekunden mit maximaler Belastung durchgeführt. Der Test wurde in den 70er-Jahren in Israel entwickelt und soll die Beurteilung der anaeroben Kapazität erlauben.

Der Wingate Anaerobic Test (WAnT) ist ein klassisches Labor-Testverfahren und das am häufigsten verwendete für die Bewertung der anaeroben Leistung. Der Test ermittelt Werte für Spitzenleistung und mittlere Leistung mit hoher Leistung Zuverlässigkeit (Bar-Or, 1987). Das typische Protokoll zur Implementierung des WAnT beinhaltet den maximalen Aufwand für eine Leistung auf einem mechanisch oder elektrisch gebremsten Fahrradergometer für 30s. Der eingestellte Widerstand variiert zwischen 0,029 und 0,065 g · kg-1 der Körpermasse für Armtests und von 0,050 bis 0,075 g · kg-1 für Unterkörpertests, abhängig von den Probanden/Geschlecht und Alter und wird innerhalb der ersten 4 s angewendet. Spitzen- und Mittelleistungswerte werden aus 1, 3 bestimmt oder 5 s Durchschnittswerte der Leistung ermittelt.

Kann dieses Testverfahren auf den Schwimmsport transferiert werden? Wir fassen eine Studie zusammen, die versucht, diese Frage zu beantworten.

Titel der Studie

Upper body anaerobic power and freestyle swimming performance

Autoren: Kachaunov, M. & Petrov, L.

Erschienen: Journal of Physical Education and Sport, 20 (4), 1957-1963. 2020 > LINK

Inhalt

Bei den meisten offiziellen Schwimmwettbewerben im Becken werden anaerobe Energiesysteme in erheblichem Umfang eingesetzt (Anm. Strecken von 50 bis 200 Meter bilden die überwiegende Zahl der Wettbewerbe ab).

Daher spielt die Bewertung dieser Systeme eine wichtige Rolle bei der Trainingsüberwachung und Leistungsdiagnostik beim Schwimmen. In der Literatur wurden verschiedene anaerobe Labortests beschrieben, aber einer der am häufigsten beim Schwimmen verwendeten, ist der Wingate Anaerobic Test (WAnT) für den Oberkörper. Einige der bisher durchgeführten Studien haben hohe Korrelationen zwischen den verschiedenen Indikatoren für WAnT und Schwimmgeschwindigkeit oder Schwimmleistung beobachtet, andere haben geringere oder keine signifikanten Korrelationen beobachtet.

Ergebnisse

Die Teilnehmer an dieser Studie sind 52 Schwimmer der bulgarischen Jugendnationalmannschaft – 15 Mädchen im Durchschnittsalter von 15,5 ± 1,46 Jahren und 37 Jungen im Durchschnittsalter von 15,9 ± 1,29 Jahren. Sie führten die Oberkörper-WAnT mit einem Widerstand von 5% des Körpergewichts durch. Infolgedessen korrelieren die WAnT-Testparameter signifikant mit den Schwimmleistungen, wobei die höchste Korrelation zwischen der Durchschnittsleistung und dem 50-m-Freistil für beide Geschlechter beobachtet wurde – r = -0,788 (p <0,001) für Mädchen und r = -0,811 ( p <0,001) für Jungen).

Fazit der Autoren

Die beobachteten hohen Korrelationen erlauben es uns, den Test zur Überwachung der anaeroben Leistung bei Schwimmern zu empfehlen.

Unser Tipp: Trainingsplan 89 für neue Renndimensionen