Trainingsplan #28: GEBROCHENE SERIEN für mehr Durchhaltevermögen, 3.300 Meter

Gebrochen und wieder zusammengesetzt: 400er, 200er und 100er

Optimale Wettkampf-Simulation und -prognose

Der Begriff des gebrochenen Schwimmens ist kein geflügeltes Wort oder gar eine Metapher für den Grad der Anstrengung. Vielmehr handelt es sich um die gezielte Zerstückelung einer Wettkampfdistanz in kleine Intervallstrecken.

In dieser Einheit nehmen Sie die 400m-, 200m- und 100m-Strecke einmal in 50er-Intervallen auseinander, um diese Distanz mit einem guten Schnitt, d.h. im Bereich des Übergangs von GA1 zu GA2, zu absolvieren. Addieren Sie die Zeiten der Teilstrecken zu einer virtuellen Endzeit. Danach wagen Sie sich an die komplette Strecke und versuchen diese in den vorgegebenen Zeiten zu beenden. Diese Einheit hat einen aussagekräftigen Testcharakter und kann im Saisonverlauf mehrfach wiederholt werden.

Und nebenbei entwickelt man sehr gezielt genau die Fähigkeiten, die man im Rennen benötigt. Es soll aber auch den Anreiz geben, sich eigene Test- oder gebrochene Serien zu kreieren, um das eigene Training noch individueller zu gestalten.

Eine weitere Ergänzung ist das anschließende Schwimmen der Gesamtstrecke in gemäßigtem Tempo mit einer klaren Zeitvorgabe. Hier erhält man eine sehr interessante Rückmeldung über die eigenen Pacing-Fähigkeiten.

Download des Trainingsplan als PDF >>> 28-Doc-Swim-Trainingsplan-GebrocheneSerien

Und hier ist der Clip mit weiteren Tipps und hilfreichen Erklärungen zum Plan >>> KLICK!

Ein Trainingsplan von DOC SWIM
Nr.
            28
Inhalt/Schwerpunkte:   Gebrochene Serien
Anzahl Strecke(m) Pause(sek) Inhalt Intensität Umfang
1 x 300 Einschwimmen 300
4 x 150 30 pro Lage: 50m 1-armig + 50m Tü + 600
50m ganze Lage auf Technik
4 x 50 30 15m TÜ + 35m ganze Lage auf Technik dabei 200
die letzten 5 Meter Tempoerhöhung
1 x 100 locker schwimmen als aktive Pause 100
8 x 50 30 Bester Schnitt! In Kraul oder HSA 400
Ziel: In der Addition die optimale 400m-
Zeit zu erzielen!
>> 2-4 Minuten Pause <<
1 x 400 Kraul oder HSA mit dem Ziel die virtuelle 400
400m-Zeit um nicht mehr als 40 Sek.
zu überbieten
1 x 200 locker schwimmen als aktive Pause 200
4 x 50 30 Bester Schnitt! In Kraul oder HSA 200
Ziel: In der Addition die optimale 200m-
Zeit zu erzielen!
>> 2-4 Minuten Pause <<
1 x 200 Kraul oder HSA mit dem Ziel die virtuelle 200
200m-Zeit um nicht mehr als 20 Sek.
zu überbieten
1 x 200 locker schwimmen als aktive Pause 200
2 x 50 30 Bester Schnitt! In Kraul oder HSA 100
Ziel: In der Addition die optimale 100m-
Zeit zu erzielen!
>> 2-4 Minuten Pause <<
1 x 100 Kraul oder HSA mit dem Ziel die virtuelle 100
100m-Zeit um nicht mehr als 7 Sek.
zu überbieten
EIN TRAININGSPLAN VON DOC SWIM    
        www.docswim.de
1 x 200 Ausschwimmen 200
Gesamtumfang (m) 3200

3 Gedanken zu „Trainingsplan #28: GEBROCHENE SERIEN für mehr Durchhaltevermögen, 3.300 Meter

  • Pingback:Trainingsplan #028: Gebrochene Serien und Wettkampf-Simulationen – DER AUSDAUERSPORT-EXPERTE

  • 17. Januar 2018 um 09:05
    Permalink

    Danke für die collen Pläne. Schon die 3. Woche in der ich mich mit deinen Pläne “quäle” 🙂
    Zur aktuellen Woche 28 keine kleine Info. Bei 4 Positionen stimmen die Umfänge nicht (1x100m sind nicht 200m oder 8x50m sind nicht 200m, etc….) 😉 …. nicht tragisch, aber vlt willst du´s ja korrigieren.

    Antwort
    • 17. Januar 2018 um 11:24
      Permalink

      Hallo Silvia!
      Vielen Dank! Das sind die Formel im Plan 28 durcheinander gerutscht. Ich habe es ausgebessert!
      Viel Spaß weiterhin mit den Plänen und vielen Dank für das Lob 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.