Trainingsplan #79: Mit SELBSTÜBERLISTUNG SCHNELLER SCHWIMMEN, 3.100 Meter

Die individuelle Schwelle verschieben

Mit einem Trick in höhere Intensitäten gelangen.

Das klingt nicht gut: Training ist Anstrengung, Stress und Schmerz. Naja, zumindest wenn man auf der Suche nach einer individuell guten Leistung ist. Dann nämlich gehört einerseits die Überwindung dazu, sich in neue Bereiche vorzuarbeiten. Auf der anderen Seite gilt es, das Training so zu konzipieren, dass man den Trainingsschmerz (der Anstrengung) nicht übermäßig stark wahrnimmt.

Herausragende Leistungen hängen somit immer mit der Wahrnehmung der Anstrengung zusammen. Folgerichtig ist die Wahrnehmung deshalb auch der “Begrenzer” im Training wie im Wettkampf. Ein interessantes und zudem sehr individuelles Thema, welches sich lohnt, genauestens betrachtet zu werden.

Selbstüberlistung

Mit einem Trick gelingt es, diese Schmerzschwelle (bitte immer nur die gesundheitlich vertretbare) nach oben zu verschieben. Genau dann nämlich, wenn Sie die Trainingsbelastungen Stück für Stück anheben. Der kurze Gewöhnungseffekt (mehr dazu auch im Video) sorgt dafür, dass die Anstrengung anders registriert und verarbeitet wird. Ergebnis? Höhere Intensitäten und bessere Anpassung.

Probieren Sie es aus. Mit gesteigerten Serien, Endbeschleunigungen oder auch dem Negative-Split-Training kann das sehr gut funktionieren. Und natürlich mit dieser Trainingseinheit!  Viel Spaß im Training!

Download von Trainingsplan #79 als PDF >>> 79-DOC-SWIM-IntensiveAusdauerSelbstüberlistung

Das Begleitvideo zum Trainingsplan

Dieses Mal sind wir in El Pris, einem Küstenort an der Nordseite Teneriffas. Dort hat es ganz schön gewindet, weshalb der Ton nicht immer 1A ist. Doch was zählt, sind ja die Inhalte. Hier sprechen wir über das Prinzip der Selbstüberlistung. Einfach auf das Motiv hier unten klicken und schon startet das Video:

Inhalte/ Schwerpunkte: Intensive Ausdauer mit Selbstüberlistung Nr. 79
Anzahl Strecke(m) Pause(sek) Inhalt Intensität Umfang
1 x 200 Einschwimmen 200
1 x 300 100m Arme / 100m Beine / 100m Lage GA1 300
4 x 50 45-60 15m Spurt + 35m locker S 200
2 x 1100 HAUPTSERIE 2200
60 200m GA1-2
45 2x100m GA1-2
30 4x50m GA1-2
200m – locker / aktive Pause ReKom
100m – VOLL GA2/WSA
200m – locker / aktive Pause ReKom
1. Durchgang: HSA
2. Durchgang: NSA
EIN TRAININGSPLAN VON
DOC SWIM – www.docswim.de
1 x 200 Ausschwimmen ReKom 200
Gesamtumfang (m) 3100