Trainingsplan #98: KRAULSCHWIMMEN lernen – der KRAUL-KURS Teil 1/3, 1.500m

Endlich Kraulschwimmen können

Die schnellste Schwimmart erlernen mit System

Wir haben viele Nachfragen erhalten, ob es denn nicht möglich sei, einen Kraul-Lern-Kurs im Rahmen der Trainingspläne zu veröffentlichen. Aber natürlich und sehr gerne machen wir das. Denn unser Ziel ist es ja, möglichst viele Menschen für den Schwimmsport zu begeistern. Unabhängig davon, ob wir Trainern und Sportlern mit Tipps und Ideen zur Seite stehen möchten, Seiteneinsteigern die Trainingsplanung erleichtern wollen – oder eben den Anfängern die Hilfestellung geben wollen, endlich sportiv durch´s Wasser zu pflügen. Unsere Begeisterung erstreckt sich über alle Alters- und Leistungsklassen. Also, steigen wir ein in den Kraulschwimm-Kurs!

Wir beginnen mit einigen Übungen, die der Gewöhnung dienen sollen und zum anderen bereits spezifische Anteile der Kraulschwimm-Technik beinhalten. So tasten wir uns Stück für Stück an das große Ziel heran: Kraulschwimmen.

Wir empfehlen für den Einstieg die folgenden Hilfsmittel:

  • Kurzflossen (kurze Flossen, bitte keine Taucherflossen!)
  • Schwimmbrett
  • Schwimmerschnorchel
  • Pullbuoy

Und das war es auch schon. Dies sind Hilfsmittel, die auch später noch im Training zum Einsatz kommen, so dass es sich um langfristige Investitionen handelt. Schließlich fängt der Spaß jetzt erst richtig an!

Der Trainingsplan basiert auf der Durchführung der Übungen à jeweils 4×50 Meter oder alternativ 8×25 Meter, um die einzelnen Übungen auch tatsächlich häufig genug zu absolvieren. Wichtig: auch wenn es anfangs nicht gut funktioniert so gilt das Motto “immer weitermachen”. Denn jeder Abbruch führt dazu, dass der Bewegungsfluss neu aufgebaut werden muss.

Sind Sie mit dem Schwimmerschnorchel noch nicht so vertraut, machen Sie einfach zu Beginn einige Basisübungen am Beckenrand oder vielleicht sogar im Lehrschwimmbecken mit dem Kopf unter Wasser, um Sicherheit zu gewinnen. Tipp: steigt Ihnen das Wasser in der Nase hoch, so können Sie sich einer Nasenklammer behelfen.

Der Schwimmerschnorchel sorgt dafür, den anfangs komplizierten Atemrhythmus auszusparen und den Fokus auf andere technische Details zu legen. Wir empfehlen deshalb unbedingt, nicht gleich bei der ersten – vielleicht unangenehmen – Erfahrung auf den Schnorchel zu verzichten. Er ist ein effektives Hilfsmittel. Weitere Informationen dazu gibt es im Video unten.

Nicht nur aus diesem Grund ist es empfehlenswert, das Video anzusehen. Wir demonstrieren die Übungen und erklären die Fachbegriffe. Damit haben Sie alle Informationen zur Hand, um sofort loszulegen. Viel Spaß und Erfolg!

Der Download von Trainingsplan #98 als PDF >> 98-DOC-SWIM-KraulschwimmenLernen-Teil1

Gleich weiter? Hier geht´s zu Kraul-Kurs – Teil 2/3 >> KLICK

Das Video mit allen Übungen aus Kraul-Workshop 1/3

Einfach auf das Motiv klicken und schon startet der Clip mit allen Übungen in der praktischen Vorführung. Viel Erfolg bei Ihrem Projekt!

Inhalte/ Schwerpunkte: Kraulschwimmen lernen Teil 1/3 Nr. 98
Anzahl Strecke(m) Pause(sek) Inhalt Intensität Umfang
1 x 200 Einschwimmen in beliebiger Lage 200
Übung 1
4 x 50 Beliebig Kraul-Beinarbeit mit Kurzflossen 200
8 x 25 Alternativ und Schwimmbrett
Übung 2
4 x 50 Beliebig Kraul-Beinarbeit mit Kurzflossen 200
8 x 25 Alternativ mit Brust-Armzug statt Schwimmbrett
Übung 3
4 x 50 Beliebig 1-armiges Schwimmen mit Kurzflossen 200
8 x 25 Alternativ mit Schwimmbrett & Schnorchel
Übung 4
4 x 50 Beliebig 1-armiges Schwimmen mit Kurzflossen, Hand 200
8 x 25 Alternativ am Pullbuoy mit Schnorchel
4 x 50 Beliebig Übung 5 200
8 x 25 Alternativ 1-armiges Schwimmen mit Kurzflossen
mit Stützarm in Vorhalte & Schnorchel
Übung 6
4 x 50 Beliebig Kraul-Abschlagschwimmen mit 200
8 x 25 Alternativ Kurzflossen und Schnorchel
EIN TRAININGSPLAN VON
DOC SWIM – www.docswim.de
1 x 100 Ausschwimmen 100
Gesamtumfang (m) 1500