Training wie die Profis: Ryan Lochte – Lagen-Training

Vielseitigkeits-Training

Das Lagen-Training von Olympiasieger Ryan Lochte

Ryan Lochte gilt als einer der vielseitigsten Schwimmer der Welt. Der Olympiasieger und Weltmeister erschwamm sich auf allen Disziplinen, mit Ausnahme der Bruststrecke, internationale Titel oder Medaillen. Abwechslung ist Trumpf in Lochtes Training!

Neben einem sehr hohen Anteil an athletischem Training, das ihn zu einem der besten Delfinkick-Schwimmer der Welt macht, gilt auch bei seinem Wassertraining die absolute Devise, sich am Anforderungsprofil der Wettkampfstrecke zu orientieren. Bei einem Schwimmer seiner Qualität fällt aber auch auf, dass er nicht nur versucht, seine Stärken in den Vordergrund zu stellen.

Vielmehr ist es immer auch eine Eigenschaft der Champions, nach den Schwachstellen zu suchen. Daran zu arbeiten, macht sie zu noch kompletteren Athleten. Der Weg führt demzufolge immer auch über das Absolvieren von Trainingsinhalten, die die persönlichen Grenzen aufzeigen!

Eine Beispieleinheit Lochtes, der im Schnitt um die sieben Kilometer pro Einheit absolviert, mit dem Schwerpunkt des Schmetterlingsschwimmens.

Nach einem Einschwimm-Programm, das bei einem Umfang von 1.500 bis 2.000 Metern liegt, geht der Weltrekordhalter an die Kerninhalte.

20×50 Meter

Delfin jeweils 15m ein-armig links + 15m ein-armig rechts + 20m Delfin ganze Lage beschleunigt mit betonter Beinarbeit und Anschlagfinish

Auch gebrochene Serien, die der Belastung eines Wettkampfrennens (WA = Wettkampfspezifische Ausdauer) nahe kommen sollen, stehen regelmäßig auf dem Programm

6x200m

1-3 Kraul, 4. Delfin, 5. Rücken und 6. Brust

jeder 200er gebrochen in 75m+50m+50m+25m:

75m WA, Pause: 40 Sekunden

50m WA, Pause: 30 Sekunden

50m WA, Pause: 20 Sekunden

25m WA

Um für die kraftraubende 400-Meter-Lagenstrecke zu trainieren, schiebt der Amerikaner zwischen die Teilstücke und an das Ende mitunter noch einmal 50 Meter in derselben Lage aber bei moderatem Tempo ein.

Vorlage für eigene Intervallserien

Eine inspirierende Intervallserie, die Sie für Ihre eigenen Zwecke als Vorlage nutzen könne, um sie in Hauptlage zu schwimmen oder auch auf die 50-Meter-Bahn zu transferieren. Hier könnte sie wie folgt aussehen:

6x200m in Hauptlage auf der 50-Meter-Bahn

gebrochen in 50m-100m-50m oder 50m-50m-10om oder 100m-50m-50m

Viele Möglichkeiten der Variation also!

Trainingsplan 66 zeigt eine sehr interessante Variante seines Lagen-Trainings. Siehe unten!

Das Training von Ryan Lochte in einer Trainingseinheit

Wir haben diese Serien in eine Trainingseinheit gepackt und das ist dabei herausgekommen (>> Klick zum Trainingsplan 66 oder )

schaue dir erst einmal das Video zum Plan an. Und dann: viel Spaß beim Training!