Trainingsinhalte und Abkürzungen: Legende zu den Trainingsplänen

Trainingsinhalte und Abkürzungen:

Trainingsbereiche im Schwimmen

ReKom = Regeneration & aktive Erholung, Intensität: gering (unter 75% der HF max)
GA1 = Extensive Grundlagenausdauer, Verbesserung der aeroben Ausdauer,

Intensität: niedrig (75-80 % der maximalen Herzfrequenz)

GA1-2 = Übergangsbereich, Verbesserung der anaeroben Ausdauer,

Intensität: mittel (80-90% der maximalen Herzfrequenz)

GA2 = Intensive Grundlagenausdauer, Verbesserung der zunehmend

anaeroben Ausdauer, Intensität: hoch (85-95% der maximalen Herzfrequenz)

S = Schnelligkeit, Entwicklung der Grundschnelligkeit und des

maximalen Tempos  (“Vmax”) bis 25 Meter, Intensität: maximal

SA = Schnelligkeitsausdauer, spezifische Entwicklung der anaeroben Ausdauer

im Bereich bis maximal ca. 2 Minuten Belastungsdauer, Intensität: sehr hoch

WA = Wettkampfspezifische Ausdauer, spezifische Entwicklung der

wettkampfspezifischen Ausdauer, Intensität: maximal

T = Technik, Entwicklung der technischen und koordinativen Fähigkeiten, Intensität: niedrig bis moderat
HSA = Hauptschwimmart/Hauptlage; Training in der Wettkampflage
NSA = Nebenschwimmart/Nebenlage,
TÜ = Technische und koordinative Übungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.