Tipp #48: Fazit “Krafttraining” die Zusammenfassung, Teil 1/2

Zusammenfassung des Themenkomplexes “Kraft”

Appell und Motivation

In 6 Beiträgen haben wir uns mit dem Themenkomplex “Kraft und Krafttraining” im Ausdauersport allgemein und im Schwimmsport speziell beschäftigt und dabei viele Punkte herausgearbeitet. Ob es nun um die Trainingsmethoden geht, um die physiologischen Hintergründe oder die leistungsunterstützenden Aspekte – dieses Thema ist nicht nur komplex, sondern auch spannend.

Ganz entscheidend ist beispielsweise die Art und Weise, in welcher Reihenfolge die Muskelfasern aktiviert werden. Das geschieht nämlich nicht parallel sondern in Reihe. Daraus ergibt sich nun eine wichtige Argumentationskette für das Krafttraining und kann gleichzeitig für viele Sportler ein Problem lösen: die Leistungsstagnation. Die physiologische Mechanismen besprechen wir im Video. Deshalb unbedingt den Clip ansehen, um das Verständnis für die konditionellen Fähigkeiten Kraft und Schnelligkeit zu gewinnen.

Schneller Schwimmen – das Baukasten-System: über 1.001 Trainingseinheiten kombinierbar!

Insbesondere der Transfer der Kraftleistung ins Wasser und damit in Schwimmtempo kann signifikant sein, wenn das Training gut geplant ist. Eine eigene 8×100-Meter-Testserie belegt die Effekte zwar nicht wissenschaftlich korrekt, bietet aber dank der Testperiode von nunmehr über 30 Jahren dennoch einen guten Einblick und könnte die Frage aufwerfen, inwieweit auch die Intensität des Schwimmtrainings vom individuellen Kraftniveau abhängen könnte. Wäre dies der Fall, würde nämlich auch die Ausdauerleistung und damit auch die Intensität im Training, von den Kraftfähigkeiten abhängen. Viele interessante Fragestellungen, die für alle Alters- und Leistungsklassen relevant sind.

Viele Einblicke und Aspekte besprechen wir im Video. Einfach auf das Motiv klicken und schon startet der Clip!

Zum Abschluss soll deshalb diese Zusammenfassung in 2 Teilen helfen, um nochmals die wichtigsten Punkte in praxisnaher Form zusammenzufassen und somit auch eine Art persönliche Roadmap daraus erstellen zu können. Denn schließlich erstrecken sich die Leistungspotenziale, die das Krafttraining bereitstellen kann, auf alle Leistungs- und Altersgruppen.

Hier geht´s zu Tipp zu Tipp 49 und damit den 2. Teil dieses Beitrags > KLICK

Der Themenkomplex “Kraft”

Tipp 42: Krafttraining im Schwimmsport > KLICK

Tipp 43: Maximalkraft – Training, Methoden und Bedeutung > KLICK

Tipp 44: Maximalkraft oder Kraftausdauer? Vorteile und Nachteile > KLICK

Tipp 45: Krafttraining – Planung und Periodisierung > KLICK

Tipp 46: Krafttraining – die wichtigsten Schwimmer-Muskeln im Überblick > KLICK

Tipp 47: Schnellkraft – Training, Methoden und Prinzipien > KLICK